Univ.Prof. Dr. Franz-Stefan Meissel


geboren 1966 in Graz

Studium der Rechtswissenschaften in Wien und Paris abgeschlossen im Dezember 1988

Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften im Juli 1993

Mai 1994: Auszeichnung mit dem Figdor-Preis für Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (für das Buch über die Geschäftsführung ohne Auftrag)

Habilitation für die Fächer "Römisches Recht" und "Europäische Privatrechtsentwicklung" an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien im Jänner 2000

September 2004: Zuerkennung des Premio Boulvert und der Goldmedaille der Universität Federico II für die Monographie "Societas

Universitätsprofessor für Römisches Recht (unter Berücksichtigung der Privatrechtsentwicklung im Rechtsvergleich) an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien seit September 2005

seit 2005 jährlich Gastprofessuren an der Universität Paris Descartes; weitere Gastprofessuren an den Universitäten Paris Panthéon-Assas, Montpellier, Roma Tor Vergata und Köln

Präsident der Wiener Rechtsgeschichtlichen Gesellschaft 2001-2002, 2017-2018

Direktor der Sommerhochschule der Universität Wien (univie: summer school International and European Studies) (seit September 2007)

Doktorats-Studienprogrammleiter der Rechtswissenschaften (seit 2009)

Sprecher der Vienna Doctoral Academy "Communicating the Law" (seit März 2016)

Vize-Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät (seit Oktober 2016)

Angehöriger des Instituts seit November 1985


Wahlfachkorbbeteiligungen:

  • Legal Gender Studies (Frauen- und Geschlechterforschung)
  • Europäische und vergleichende Rechtsgeschichte
  • Culture juridique francophone européenne et internationale

T: + 43 1 4277 34441

E-Mail: franz.stefan.meissel[at]univie.ac.at

Sprechstunde: Dienstag 10:00-11:00 Uhr (während des Semesters)


Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:

  • Römisches Recht
  • Privatrecht
  • (Privat-) Rechtsgeschichte

Laufende Projekte :

  • Die Romanistische Tradition in den Europäischen Privatrechten
  • Rechtsfragen der Restitution von in der NS-Zeit entzogenen Vermögen
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaft und Unterhalt
  • Beiträge zum Klang-Kommentar, 3. Aufl.

Lehrveranstaltungen


Publikationen und Vorträge