Univ.Ass. (prae-doc) Mag. Sabina Ritter

Diplomstudium der Rechtswissenschaften in Wien, Abschluss 2015

2016 Gerichtsjahr im OLG Sprengel Wien 2016-2018 Tätigkeit als Konzipientin einer Wirtschaftskanzlei (Tätigkeitsbereich Zivil- & Arbeitsrecht)

Seit 2018 Univ Ass (prae doc) am Institut für Römisches Recht und antike Rechtsgeschichte
Dissertationsprojekt: Andere Zeiten, andere Sitten - Zum Sittenwandel im laufenden Dauerschuldverhältnis (anlässlich 6 Ob 55/18h)

2019/2020: ULG Informations- und Medienrecht


T: 43 1 4277 34408

E-mail: Sabina.ritter[at]univie.ac.at 

Sprechstunde: nach Vereinbarung


Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit:

  • (Privat-) Rechtsgeschichte
  • Intertemporales Privatrecht
  • Persönlichkeitsrechte

Lehrveranstaltungen:


Publikationen:

Gesellschaftszweck und Gefahrtragung bei der SOCIETAS – Der Quadriga-Fall des Celsus (Musterexegese zu D 17, 2, 58 pr), in JAP 03 (2018/19) 132-136.

Fächerübergreifende Modulprüfung (FÜM) I – Quellen und Methoden, in JAP 03 (2018/19) 137-138.

Fächerübergreifende Modulprüfung (FÜM) I – Deliktisches Schuldrecht, in JAP 01 (2019/20) 8-11.


Redaktionelle Überarbeitung

Benke/Meissel, Übungsbuch Römisches Sachenrecht, 11. Auflage 2018

Benke/Meissel, Übungsbuch Römisches Schuldrecht, 9. Aufl. 2019

Benke/Meissel, Roman Law of Property (Translated by Caterina Maria Grasl) 2019

Derzeit: Benke/Meissel, Roman Law of Obligations (Translated by Caterina Maria Grasl)